Rückenschule

65-85%  aller Menschen haben mindestens einmal Rückenschmerzen in ihrem Leben

Was ist die Rückenschule?

  1. …das am häufigsten angebotene und das bekannteste Programm zur Prävention von Rückenschmerzen
  2. …ein multimodales Programm zur Prävention von Rückenschmerzen
  3. … eine Anleitung bereits vorhandene Beschwerden zu überwinden und chronische Schmerzen zu vermeiden.
  4. …ein gezieltes Bewegungs-, Wahrnehmungs- und Verhaltenstraining in der Gruppe
  5. … Hilfe zur Selbsthilfe

Ablauf und Kursleiter

Während der 10  aufeinander folgenden Wochen wird in erster Linie versucht den Teilnehmern der Rückenschule eine bessere Körperwahrnehmung zu vermitteln, da dies die grundsätzliche Voraussetzung für korrekte Bewegungsabläufe ist.

Während der ersten Stunde wird den Teilnehmern das theoretische Basiswissen näher gebracht (Aufbau und Funktion der Wirbelsäule, Erkrankungen des Rückens, Krankheitsbilder, usw.).

Die anschließenden Übungsstunden werden mehr oder weniger wie folgt aufgebaut sein:

  1. Eine kurze abwechslungsreiche Aufwärmung
  2. Ein allgemeines Kraft- und Koordinationstraining für Bauch, Beine, Rücken, etc. (progressiver Anstieg der Intensität)
  3. Anwendung verschiedener Verhaltensregeln, Analyse der persönlichen Situation

Kursleiterin ist Janina Fank, Kinesitherapeutin und aktive Freizeitsportlerin.